Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Gemeindebezirke & Gemeindehäuser

Unsere Gemeinde

hat ca. 7.700 Gemeindeglieder und ist damit die größte evangelische Kirchengemeinde der Stadt Soest. Sie ist eingeteilt in drei Pfarrbezirke, für die jeweils ein Pfarrer zuständig ist:

Zum Stadtbezirk gehören 
  • in der Altstadt die Straßen innerhalb der Linie Wall (Soestbach) - Hansastraße - Brüderstraße - Grandweg - Wall. 
  • zwischen Wall und Ring das Gebiet vom Soestbach bis zum Jahnstadion 
  • die Dörfer Hattrop, Meckingsen und Katrop. 

Den Stadtbezirk betreut Pfarrerin Leona Holler (Tel. 12087). 

Zum Südbezirk gehören
  • die Baugebiete "50" und "123" (Neubaugebiet Deiringser / Meiningser Weg)
  • der alte "Paulibezirk" zwischen Brunowall, Windmühlenweg und Arnsberger Str. 
  • die Dörfer der Oberbörde Deiringsen, Hiddingsen, Müllingsen, Ruploh, Bergede, Lendringsen.

Den Südbezirk betreut Pfarrer Christian Casdorff (Tel. 74307). 

Den Westbezirk bildet

das Gebiet jenseits des Ringes (Kölner Ring, Brüggering) vom Soestbach im Norden bis zum Meingser Weg. Dazu kommt das Dorf Ampen.

Diesen Bezirk betreut Pfarrer Dr. Welck (Tel. 60665). 


Das Petrushaus (Stadt)

... ist der zentrale Treffpunkt der Gemeinde in der Innenstadt von Soest. Es liegt unmittelbar neben der Petrikirche. Im Petrushaus sind das Gemeindebüro, das Küsterbüro und das Kantorenbüro untergebracht.  


Im Petrushaus treffen sich die Gruppen und Kreise des Stadtbezirks: Frauenhilfe und Konfirmanden, Gesprächskreise, Krabbelgruppen, Seniorenkreis uvm. 
Wegen seiner zentralen Lage und Bedeutung treffen sich hier aber auch viele überbezirkliche Gemeindegruppen: so hält das Presbyterium in der Regel hier seine Sitzungen ab, der Gospelchor probt im oberen Saal, Mitarbeiterkurs, Kinderbibeltage und Kinderkirche werden hier durchgeführt. 
Auch Gastgruppen wie den Anonymen Alkoholikern oder der Schlaganfallgruppe bietet das Haus Heimat. Im Keller ist der "Internettreff" untergebracht.

Das Petrushaus ist für Treffen und Tagungen, aber auch für private Anlässe zu mieten. Gerne nehmen z.B. Vereine der Stadt Soest das Haus für Treffen und Versammlungen in Anspruch. 

Gebäude 

Das Petrushaus ist in den Jahren 1994-96 gebaut worden. Ein ungewöhnlicher Bau, der aus drei unterschiedlichen Teilen besteht. Einbezogen sind auf der nördlichen Seite ein denkmalsgeschütztes Fachwerkhaus und auf der südlichen Seite die noch erhaltenen Teile der historischen Mauer des "Hohen Hospitals" (Widukindmauer). Diese Teile sind durch ein verglastes Foyer miteinander verbunden, das einen beeindruckenden Blick auf den Petrikirchturm freigibt.


Siegmund-Schultze-Haus (Süden)

Das Siegmund-Schultze-Haus wurde 2002 als Gemeindehaus des Südbezirks eingeweiht. Es steht auf dem Gelände der ehemaligen belgischen Garnison. Energetisch gehört es zu den günstigsten und bestisolierten Gemeindehäusern im Umkreis. Alle Räume sind ebenerdig und mit Ausgängen auf das Außengelände versehen.  

Im Siegmund-Schultze-Haus treffen sich Frauenkreise und die Konfirmandengruppe des Südbezirks sowie weitere regelmäßige Gruppen. Die landeskirchliche Gemeinschaft tagt hier zweiwöchentlich. 

Das Siegmund-Schultze-Haus ist wegen der guten Ausstattung und einer Lage nahe der Autobahn mit vielen Parkplätzen auch gut als Seminargebäude nutzbar, nicht zuletzt für die Erwachsenenbildung und Fortbildungsarbeit unseres Kirchenkreises. Es kann auch privat angemietet werden. Auskunft erteilt Frau Elvira Franz vormittags unter Tel. 347 930. 


Ardeyhaus (Westen)

Das 1970 erbaute Ardeyhaus am Paradieser Weg ist das Gemeindehaus des Westbezirks. Hier treffen sich zahlreiche Gruppen und Kreise. Auch große Gemeindeereignisse finden immer wieder im oder am Ardeyhaus statt, vom Frühlingssingen der Frauenhilfen über Gemeindefeste und Himmelfahrtsgottesdienste bis hin zu den sommerlichen Grillabenden Ende August. Einmal im Monat feiern wir im Ardeyhaus sonntags den Bezirksgottesdienst. Auch der Familiengottesdienst "Kinder und Co" findet 14-tägig sonntags um 11:30 Uhr reges Interesse, ebenso wie das monatliche deutsch-iranische Café, was von iranischen und deutschen Gemeindegliedern gestaltet wird.

Die Räume im Ardeyhaus können auch für private Feiern angemietet werden. Nähere Informationen erteilt Karl-Heinz Kipp unter Telefon 62727 (vormittags) oder 0176-47917128.