Rundfunkgottesdienst aus der Paulikirche am Ewigkeitssonntag 2014
(23. November 2014)

Am Ewigkeitssonntag, 23. November, predigte die Präses der Ev. Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, im Gottesdienst in der St. Pauli-Kirche, der in den Programmen WDR 5 und NDR Info übertragen wurde.

In der Paulikirche ist seit 2009 ein Kolumbarium eingebaut, eine Begräbnisstätte für Urnen. Sie ist vom Gottesdienstraum durch ein Glasband abgetrennt und dennoch sind Lebende und Tote unter einem Dach verbunden. Das war auch Thema des Gottesdienstes. Der Tod trennt Menschen und doch bleibt eine Verbindung. Und wir nehmen Abschied in der Gewissheit, dass Gott Herr über Lebende und Tote ist und wir in seinem Reich wiedervereint werden.

Die Stadtkantorei Soest unter der Leitung von Kantor Johann-Albrecht Michael gestaltete den Gottesdienst musikalisch aus. Die Liturgie übernahm Pfarrer Dr. Christian Welck.











Zurück zur Hauptseite