Presbyteriumswahlen 2020

Alle vier Jahre wird das Presbyterium, der Vorstand einer Kirchengemeinde, neu gewählt. Die nächste Wahl ist am 1. März 2020. Bis zum 29. November 2019 dürfen Kandidaten benannt werden.

Aufgaben
Das Presbyterium leitet zusammen mit den Pfarrern die Gemeinde. Es ist verantwortlich für die Gestaltung des Gemeindelebens, für Gottesdienste und Gruppen, Kirchenmusik und Diakonie, Jugend- und Seniorenarbeit. Es vertritt die Gemeinde im rechtlichen Sinne, ist Arbeitgeber und verantwortlich für den Haushalt der Gemeinde.

Zusammensetzung
Zum Presbyterium gehören in unserer Gemeinde 12 Presbyterinnen und Presbyter (vier pro Pfarrbezirk) und die 3 Pfarrer. Die Amtsperiode umfaßt vier Jahre.

Wer kann Presbyter werden?
Alle Gemeindeglieder, die mindestens 18 und höchstens 75 Jahre alt sind, zum Abendmahl zugelassen, nicht mit einem anderen Mitglied des Presbyteriums direkt verwandt sind und in keinem Beschäftigungsverhältnis zur Gemeinde stehen.
Voraussetzung ist ein Interesse an der Begleitung und Weiterentwicklung der gemeindlichen Arbeit und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.
Gut ist eine Mischung: zwischen Stadt und Dorf, Frauen und Männern, Älteren und Jüngeren.

Kandidatinnen und Kandidaten müssen von mindestens fünf Gemeindegliedern vorgeschlagen werden. Das Formblatt können Sie hier herunterladen

Gemeinde-/ Bezirksversammlung
Am Donnerstag, den 14. November 2019, 18.30 Uhr, wird eine gemeinsame Versammlung der drei Wahlbezirke im Petrushaus stattfinden. Auf ihr wird die Arbeit des Presbyteriums vorgestellt: was wurde in den vergangenen Jahren geschafft? Was steht in den nächsten vier Jahren an? Wie ist das Verfahren bis zur Wahl?
Wenn es um konkrete Kandidatenvorstellungen geht, werden wir kurz in drei Bezirksversammlungen auseinandertreten.

Termine
14. Nov. 2019 Gemeindeversammlung
29. Nov. 2019 Frist zur Abgabe von Wahlvorschlägen
01. März 2020 Wahlsonntag
28. März 2020 Einführung der neugewählten Presbyterinnen und Presbyter