Kinderbibeltage zur Geschichte von Mose (22.-24. März 2019)



So gut besucht waren die Kinderbibeltage schon lange nicht mehr: fast 60 Kinder drängten sich an jedem Tag in die Bänke der Petrikirche, um dem Bibeltheater der Jugendmitarbeiter zuzusehen. Der Prophet Jona stand im Mittelpunkt, der von Gott den unangenehmen Auftrag erhält, in die Stadt Ninive zu gehen, um die Menschen dort auf das Unrecht hinzuweisen, das dort geschieht. Er läuft einfach weg, versteckt sich auf einem Schiff, aber ein Sturm lässt das Schiff fast kentern. Jona wird ins Meer geworfen, aber ein großer Wal verschluckt ihn und bringt ihn sicher zurück. Jetzt geht er doch nach Ninive und spricht zu den Menschen, die sich wider Erwarten ansprechen lassen. Das ist Jona wieder nicht recht, denn er hatte sich auf ein großes Strafgericht gefreut. Gut, dass Gott barmherziger ist als Jona....

Im Anschluss gab es im Petrushaus ein buntes Programm: Kinder gestalteten Jona-Walbilder, errieten die Geräusche auf Ninives Straßen und absolvierten beim Walreiten einen Parcours auf Hüpfbällen. Am Sonntag waren die Eltern mit eingeladen. An den Familiengottesdienst schloss sich ein gemeinsames Mittagessen an.

Durchgeführt wurden die KiBiTa von 20 Jugendlichen aus dem Mitarbeiterkurs der Gemeinde unter Leitung von Pfarrer Bernd-Heiner Röger und Jugendreferentin Verna Ahrens.



Weitere Bilder: