Beerdigung mittelloser Menschen

Für die Beerdigung von Menschen, die mittelos sind und keine Angehörigen haben, ist das Ordnungsamt zuständig. Bislang war es Praxis, dass diese Menschen anonym in Hamm beigesetzt wurden, wo die Beerdigungen preiswerter sind.

Die evangelischen und katholischen Gemeinden der Stadt Soest haben sich nun bereit erklärt, einen Teil der Kostendifferenz zu tragen, damit die Menschen hier in Soest beigesetzt werden können. Ihr Name wird auf einer Stele auf dem Urnenfeld festgehalten. Stadt und Kirchen teilen sich den Mehrpreis der Bestattung.

Spenden werden erbeten auf das Konto Nr. 2005565025 bei der KD-Bank für Kirche und Diakonie (BLZ 35060190) Kennwort „Armenbestattung Soest“.

Der Klingelbeutel am Ewigkeitssonntag ist ebenfalls für diesen Zweck bestimmt.





Zurück zur Hauptseite